Donnerstag, 4. März 2010

. "Hallo" .

Ein bis drei Mal die Woche habe ich nach der 6. Unterrichtsstunde frei, steige aus meinem Bus aus und laufe circa 12min nach Hause. Meist sehe ich dann meine Nachbarin mit dem Fahrrad fahren. Ein freundliches " Hallo " kommt mir entgegen und wird mit einem " Hallo " und lächeln erwidert.

Heute war ich auf einer Beerdigung, denn leider ist diese Nachbarin plötzlich verstorben. Letzte Woche Donnerstag fur sie Fahrrad, traf gerade zuhause ein. Sie stand in der Türschwelle, da brach sie zusammen und war sofort tot. Ich hoffe das sie nun an einem besseren Ort ist.

Leider wird es nun keine kleinen Treffen geben, keinen Smalltalk auf der Straße, kein zufälliges Sehen, kein " Moin" oder "Hallo" mehr.
Das stimmt mich wirkich traurig, aber leider kann ich nichts dagegen tun.


Bis Bald.
Theresa.
<3

Kommentare:

  1. das ist wirklich sehr traurig,mein beileid

    AntwortenLöschen
  2. oh mein gott.. das ist ja schrecklich. da bekommt man angst ._.

    AntwortenLöschen
  3. solche dinge sollten einen jeden tag daran erinnern, sein leben jeden tag zu LEBEN! glücklich und dankbar zu sein, für das was man hat.
    bei solchen ereignissen sieht man immer wie plötzlich all das vorbei sein kann!!
    mein beileid!

    AntwortenLöschen
  4. daran erkennt man wieder mal, wie schnell es vorbei sein kann :( Sehr traurig. Mein Beileid!

    AntwortenLöschen