Dienstag, 28. Oktober 2014

Woolrich Store Opening Hamburg

Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Pullover: H&M Trend // Tasche: Urban Styler Purple MCM // Öko-Sandalen: Arizona Copper Birkenstock

Mit der lieben Ania war ich beim Woolrich Store Opening in Hamburg. Denn endlich hat der Woolrich Store in Hamburg geöffnet. Da ich mir für diesen Winter selbst eine Jacke von Woolrich kaufte, freute ich mich besonders über die Einladung. Total verliebt habe ich mich in das Senfgelbe Modell! :) Ich weiß, bei Jacken mit Echtfell-Kragen scheiden sich die Geister. Klar, werden diese Jacken auf grausame Art und Weise produziert. Dies möchte ich gar nicht bestreiten. Dennoch finde ich es besser, wenn man sich bewusst einen Wintermantel alle 2-3 Jahre kauft, der einem zu 100% gefällt, als jeden Winter 2 Jacken bei Zara und Co zu kaufen.

Wie steht ihr zu dem Thema Fell?
Wie gefällt euch das Outfit?

Küsschen, Theresa 

Kommentare:

  1. Schöne Bilder - aber war dir an den Füßlein nicht kalt :D.
    Ich finde auch, es ist ein sehr schwieriges Thema, trotz allem gibt es auch tolle Möglichkeiten gutes Kunstfell herzustellen. Da sollte sich Woolrich vielleicht mal eher hin orientieren. Dann würde man die Jacken um so lieber kaufen, denn die sind wirklich richtig schön!
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Yvonne :) Die Bilder sind noch vom September, zum Glück war es damals noch warm genug, um Birkenstocks zu tragen :)

      Löschen
  2. Wow krass, ich weiß gar nicht was ich sagen soll... ich finde deine Einstellung zu Echtpelz super unverfroren und bin wirklich geschockt, dass dir nach der Feststellung, dass diese Jacken grausam produziert werden, so locker-flockig ein "Macht nix, mir gefällt die Jacke aber zu 100%" über die Lippen kommt. Als wäre die Wahl Echtpelz oder Ramschzeug! Ich bin selber sehr dafür, auf Qualität zu achten und sich den Schrank nicht mit Billigsachen vollzuknallen, aber niemals würde ich mir ein Kleidungsstück kaufen, von dem ich weiß, dass da Blut dran klebt (und nein, ich kaufe auch kein Leder).
    Ich bin echt ein bisschen geschockt, hatte deinen Blog erst vor Kurzem entdeckt und mich gefreut, weil ich auch aus Hamburg komme und es cool finde, Blogs aus der eigenen Stadt zu lesen, aber die Aussage hat's mir grad echt versaut...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kati, ich verstehe deine Meinung total. Vielleicht kam das ein wenig falsch rüber. Nur denke ich dass wenn man bei Pelz anfängt, dort auch nicht aufhören darf.
      Auch bei Kleidung allgemein sollte man sich dann bewusster sein, was man sich da kauft und wie sie produziert werden. Klar ist das kein Vergleich den man 1 zu 1 gegenüber stellen kann. Doch was ist mit den armen Menschen, welche für Primark, H&M und Co. Tag und Nacht in den Fabriken sitzen und unter den grausamsten Umständen arbeiten müssen? Das sollte man auch nicht vergessen wenn man in diesen Läden einkauft, denn auch an diesen Sachen klebt Blut.
      Auch bei tierischen Produkten sollte man zwei Mal überdenken, was man zuvor den Tieren angetan um an ihre Milch zu gelangen - doch das ist ein ganz anderes Thema.
      Ich hab in den letzten zwei Jahren extra keine Winterjacken gekauft, damit ich mich besser mit dem Gedanken anfreunden kann dass ich nun eine Kapuze mit Echtfell besitze. Natürlich rechtfertigt dies meinen Kauf nicht zu 100%, dennoch denke ich - nach wie vor - dass ich lieber eine wirklich schöne Jacke alle drei Jahre kaufe, anstatt jede Wintersaison 2.

      Löschen
    2. Vielen Dank für deine Antwort und die zusätzliche Erklärung. Du hast natürlich Recht, dass unser Konsum an irgendeiner Stelle immer Leid für andere (egal ob Mensch oder Tier) bedeutet, das lässt sich in der Art Gesellschaft in der wir leben wohl leider nicht vermeiden. Das Thema mit der Milch ist tatsächlich noch mal ein ganz anderes Fass...wobei es eigentlich ähnlich ist - ich ernähre mich zwar weitestgehend vegan, aber alles kann man auch da einfach nicht vermeiden. Trotzdem versuche ich das nicht als Freifahrtschein zu sehen, sondern durch meinen Konsum eben so wenig Leid wie möglich zu verursachen (auch in Bezug auf Fair Trade Produkte). Aber da muss halt jeder seinen eigenen Weg finden, ich rechne es dir auf jeden Fall hoch an, dass du mir so ausführlich geantwortet hast :)

      Löschen
    3. Ich kann leider trotz deiner Erklärung, deine Einstellung und Aussage nicht ganz nachvollziehen. Es gibt so viele Waren, die ohne solch ein Leid hergestellt wurden, trotzdem schön sind und eine gute Qualität aufweisen. Natürlich sollte man bei Pelz nicht aufhören, aber jeder trägt seinen Teil bei und das ist auch ein Anfang. Zumal es Rohstoffe tierischer Art gibt die "Fair" produziert werden. Aber zu sagen, wenn man das eine tut, kann man auch das andere tun, macht ja mal gar kein Sinn. Sorry, wenn das jetzt hart klingt, aber so ist es leider. Ich finde es werden nur Ausreden gesucht, um eben doch das zu kaufen, was hübsch ist und vllt nicht das, was ebenso gut ist, aber "Besser" oder sogar ganz fair hergestellt wurde.

      Löschen
  3. Achso, alle 2-3 Jahre eine Echtfell-Jacke zu kaufen ist besser als sich mehrere ohne Echtfell von Zara zuzulegen? Wo ist da der Zusammenhang?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steht in den oberen Kommentaren beantwortet lieber anonyme Kommentator ! :-)

      Löschen
  4. Hallo Theresa:) Ich kann Deine Argumentation schon nachvollziehen und bin auch der Meinung, dass es 'besser' ist, sich für das Produkt zu entscheiden welches man länger im Schrank hat und somit einen überlegten Kauf tätigt. Der Überkonsum nimmt in den westlichen Ländern nämlich überhand und leider sind viele Menschen noch gar nicht so weit wie Du, dass sie überhaupt wissen was sie tragen.
    Alles sehr schwierig das ganze. Trotz meiner eher negativen Einstellung zu Tierversuchen, Fleischkonsum etc. trage auch ich eine Jacke mit Echtfell und habe ähnliche Argumente wie Du. Auch wenn es rabiat klingen mag, lieber leidende Tiere als leidende Frauen und Kinder. Sorry liebe Veganer!
    Ich mag Deinen Blog sehr:) LG aus Bonn, Sonja

    AntwortenLöschen
  5. dieser post ist nun zwar schon etwas länger her, dennoch könnte es sein das du mir die frage beantworten könntest. Gibt es in dem woolrich store in hamburg auch die Jacken mit Kunstfell?
    Suche jetzt schon länger nach Informationen danach, Per & Cloppenburg verkaufen die leider nicht mehr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst sie auch komplett ohne das Fell kaufen ;-)
      Ich glaube nicht dass es sie mit Kunstfell gibt, aber die Leute sind super nett im Store kannst dort auch einfach fragen ;-)

      Löschen